Professor Bernhardi

Einsamer Mann Spanker

Das Eingangskapitel des Romans beschreibt eine Deutschstunde des Gymnasialprofessors Raat in seiner Untersekunda. Nichts konnte einfacher und natürlicher sein. Auf die provozierende Nennung seines Spottnamens reagiert er gleichsam automatisch:. So wild sich Unrat auch gebärdet, er erscheint dennoch als eine eher mitleiderregende und hilflose Gestalt:. Charakteristisch für Unrat war sein Verhalten nach seinem jährigen Dienstjubiläum: Einige Schüler hatten auf altbewährte Weise seine Ansprache gestört. Die im ersten Kapitel beschriebene Deutschstunde beginnt mit einer Verzweiflungstat des Schülers von Ertzum - von Ertzum und sein Freund Kieselack gehören zu den Schülern, die aufgrund der Jubiläumsstörungen nicht versetzt wurden.

In einem Psychothriller

Doch mit dem Mann aus Theben teilt der Schweizer Ingenieur, den der Autor Max Frisch in die Welt geschrieben hat, weder Wissensdrang sein Weltbild ist gemacht noch ein unvermeidliches Schicksal. Sparbetrieb Gegenteil: Betriebsblind für die tieferen Zusammenhänge des Lebens übersieht er alle Warnungen, die ihn vom Inzest mit seiner Tochter hätten abhalten können. Was er dann auf Romanseiten zu rechtfertigen sucht. Auf einem Laufband macht Matthias Neukirch als Homo faber selbstgefällig, abwesend, zielstrebig und gegen alle Widerstände Schritte nach vorn. Dieses Laufband ist zugleich Projektionsfläche für Frischs Romantext, Fabers Rapport. Ein riesiger Spiegel an der Decke lässt die Zuschauer diese scheinbare Selbstreflexion mitlesen, während Dagna Litzenberger Vinet, die Fabers Tochter Sabeth als unerotische Mädchenfrau spielt, diesen Faber auf seinem Karriere-Laufband mit ihrer Lebenslust zum Innehalten bringt. Einen Mehrwert zum Roman schafft Regisseur Bastian Kraft, indem er die Perspektive der Frauen auf diesen selbstgerechten Mann einnimmt.

Comment

291 292 293 294 295 296 297 298